Dumb Ways to Die

Seit Wochen geht der Redaktion (a.k.a Doro und Hans und beiden Kindern, 8 und 11) dieses Lied nicht mehr aus dem Kopf:

»Dumb ways to die, so many dumb ways to die.«

Und das scheint nicht nur uns so zu g ehen, wenn das liest:

  • 53 Millionen Klicks bei YouTube
  • Top 10 Platzierungen für das Lied von Tangerine Kitty bei iTunes

Und dabei handelt es sich wahrscheinlich über den ersten Sicherheitswarnhinweis, den Jugendliche ihren Freunden vorsingen. Der Song kommt nämlich aus dem vielleicht erfolgreichsten PSA (Public Service Announcement) der Geschichte. Die »Blöden Arten, zu sterben« gehören nämlich zu einer Kampagne, mit der Metro Trains in Melbourne verhindern will, dass Menschen durch Unachtsamkeit in der Nähe von Bahnsteigen ums Leben kommen.

Ich hab' sie nicht gezählt, aber in dem Video kommen jede Menge kleiner süßer Wesen ums Leben, weil sie, naja, ziemlich blöde Sachen machen. Das ist makaber aber nicht böse. Und so schön gemacht, dass man es immer und immer wieder anschauen will.

Wir haben das Video bei in die Liste ab 7 gepackt und in die Neuigkeiten. Dazu noch ein Video mit dem Text (Lyrics), eines mit Reaktionen von Teenagern zum Video und eine der vielen Alternativen Versionen von Fans. Hier »Dumb Ways to Die in Rio«.

Also: VideoMonster laden und unter ★ NEW ★ NEU ★ NOUVEAU ★ nach Dumb Ways to Die suchen.

Jetzt noch unser Sicherheitshinweis für Eltern:

Erst mal alleine anschauen.

PS: Ach ja, seit kurzem gibt es auch noch eine App für iPhone und iPad dazu. Auch die ist großartig und es gibt sie hier.

Lobhudelei des Monats: „Perfekter Videoplayer für Kinder“

Es ist immer wider schön, wenn jemand dem VideoMonster auf die Schulter klopft. In seinem Blog Appskids schreibt Stefan Oberhuber: „Die Kinderapp Videomonster ist dank der vielen Einstellungsmöglichkeiten ein perfekter Videoplayer für die Kinder und Dank der integrierten Downloadfunktion auch auf Reisen, ausserhalb des heimischen WLAN Netzwerkes jederzeit einsetzbar.“ Das VideoMonster bedankt sich artig für die Blumen.

Wer die ganze Rezension lesen möchte, bitte hier entlang: http://appskids.de/videomonster-youtube-app-fur-kinder/monster

VideoMonster ist eine »besondere Kinderapp«

Screenshot Besondere Kidnerapp

Die Website  besonderekinderapps.de hält, was der Name verspricht. Sie stellt wirklich besondere Kinderapps vor. Und wir freuen uns, dass Johanna Rosenfeld, die Autorin, sich jetzt das VideoMonster angeschaut und für gut befunden hat. Sie schreibt:

„VideoMonster” ist der mit Abstand beste und umfangreichstes Youtube-Videoplayer für iPhone/iPad.
(Link zur Besprechung)

Klar, dass wir die Website gut finden. Aber wir hatten sie schon vorher auf unserer Linkliste, denn Johanna ist selbst Mutter und testet alle Apps ausführlich und gründlich. 

Auch den Kategorien merkt man an, dass sie von jemandem zusammengestellt sind, der selbst Kinder hat. Neben dem Alter ( in Abstufungen von 1 bis über 10) ordnet Johanna die Kinderapps in »Schöngeistiges«, »Musik-Apps«, Lern-Apps und Ruhezonen-Apps ein. Dazu kommt die Elterntrickkiste, mit Apps, die Eltern beim täglichen Leben mit Kindern helfen und unterstützen, von der Zahnputz-App bis zur Ersten Hilfe bei Vergiftungen.

Was sie mit den schlechten Apps macht, wissen wir nicht. Die guten stellt sie jedenfalls auf ihrer Website vor, auf www.besonderekinderapps.de.

(Die App-Tipps finden sich übrigens auch in regelmäßigen Abständen  in der Kinderecke von iFun.de. Auch diese Seite empfehlen wir gerne für unaufgeregte Apple-Infos.)